Portraitshooting im Nordend | Katrin

Als mich Katrin kontaktiert hat, um ein Portraitshooting bei mir zu buchen, meinte sie, es könne ein bißchen dauern bis es mit den Fotos klappt, denn sie wäre mit ihrem Körper nicht im Reinen. Ich dachte nur: Schauen wir mal.

Wir haben uns im Strandcafé im Frankfurter Nordend verabredet, um zuerst etwas zu quatschen und uns kennenzulernen. Als Katrin reinkam, dachte ich: “Oh coole Frisur!”. Ich mag kurze Frisuren bei Frauen und ihr steht die Frisur besonders gut.

Wir haben etwas zu trinken bestellt, wobei mein Limo ziemlich schnell von den Wespen erobert wurde und vom Trinken nicht mehr die Rede war. Egal, ich war sowieso zum Fotografieren da.

Katrin und ich haben schnell ein gemeinsames Thema gefunden und zwar unsere Jobs. Sie ist Stylistin, ich Fotografin. Es gab also genug Stoff zum Austausch da. Wir saßen eine Weile im Café. Ich habe fotografiert. Danach sind wir weitergegangen und haben weiterfotografiert. Alles super entspannt.

Katrin hat eine wunderbare Ausstrahlung. Schöne Augen. Schönes, natürliches Lächeln. Ich hatte einen Eindruck, dass im Laufe des Shooting die Anspannung und ihre Zweifel, ob etwas aus den Fotos wird, verflogen sind.

Als ich nach Hause kam, habe ich mich sofort an den Rechner gesetzt und die Bilder bearbeitet. Noch am selben Abend habe ich Katrin das Ergebnis geschickt, denn ich es kaum erwarten konnte, ihr zu zeigen, wie schön sie ist.